Inzwischen ist das Tragen von Masken in der Öffentlichkeit in vielen Bereichen Pflicht geworden.

Daher spendiert der Eisenbahnbauverein Harburg (EBV) seinen Mietern und Mitgliedern Schutzmasken.

Am Donnerstag den 30. April, wurden je Haushalt zwei Schutzmasken (Klassifizierung FFP2) in die Briefkästen geworfen. Mitglieder, die nicht mehr beim EBV wohnen, erhielten die Masken per Post.
„Wir hoffen, dass von den Masken reger Gebrauch gemacht wird und sich so die Verbreitung von Covid-19 weiterhin verlangsamt“, sagt EBV-Vorstand Joachim Bode. „Sollten in einigen Haushalten nur Einzelpersonen wohnen, bitten wir um Weitergabe überschüssiger Exemplare an bedürftige Personen oder Familien innerhalb des Treppenhauses.“

Die Masken können für 30 Minuten bei ca. 80 Grad im Backofen desinfiziert werden.